beat - das stampfen der maschinen

Der Rhythmus des Viertels war jahrzehntelang das Rattern und Stampfen, Schlagen und Hämmern von Werkzeugen und Maschinen. Seine Geschichte ist typisch für innerstädtische Industrie- und Produktionsstandorte: Wo einst Kartoffeln zu Klößen wurden, Hochleistungsöle und Motorräder mit Kultstatus entstanden, arbeiten heute Kreative und Visionäre. Historische Industriebauten und moderne Stadtplanung verbinden sich zu einem inspirierenden Lebensgefühl voller Bodenständigkeit und Fantasie zugleich. Wie zum Beispiel im PANDION BEAT auf dem ehemaligen Areal des Zündapp-Werks.


immer ein überzeugender auftritt

Die vertikale und horizontale Kombinierbarkeit der Mietflächen macht PANDION BEAT zu einem Büro für Unternehmen jeder Größe, Branche und Organisationsform. Zwei repräsentative Foyers mit hochwertig und lässig möblierten Lounge-Bereichen und eine Wandgestaltung, die die Historie des Standortes skizziert, stimmen Besucher und Mitarbeiter auf einen inspirierenden Aufenthalt in PANDION BEAT ein.

Fünf Erschließungskerne, durchgängig hohe Arbeitsplatzqualität und ebenso effizient wie flexibel bespielbare Flächen eröffnen breite Gestaltungsspielräume für individuelle Officekonzepte.

starke akzente

"holger meyer architektur" erdachte mit PANDION BEAT einen markanten und gleichzeitig eleganten Bürokomplex im "Industrial Look". Anklänge an Vorbilder der 1920er Jahre aus Chicago sind nicht zu verkennen. Durch die rhythmisch gegliederten Fensterflächen fällt das Licht in die hellen Büros. Im Erdgeschoss öffnet sich das Gebäude zur Promenade mit zweigeschossigen Durchgängen und schafft Verbindung zur belebten Piazza. Zusammen mit dem benachbarten Wohnkomplex wird PANDION BEAT zu einer der wichtigsten Adressen im Quartier an der Anzinger Straße.

beeindruckender auftakt

Stark im Duett: PANDION BEAT verfügt über gleich zwei repräsentative Foyers. Zweigeschossig in der Höhe, anspruchsvoll im Design, exklusiv in der Materialauswahl. Das fein abgestimmte Beleuchtungskonzept macht die Foyers zu jeder Tages- und Jahreszeit zu einem einladenden Ort.

Das Kölner Architektur- und Designbüro a.s.h. verantwortet die Gestaltung dieser Bereiche, die jeden Besucher und Mitarbeiter mit wertschätzender Atmosphäre auf einen positiv empfundenen Aufenthalt in PANDION BEAT einstimmt.

ein stimmiges gesamtkonzept

Natürlich ist PANDION BEAT auch in Technik und Ausstattung am Puls der Zeit. Schließlich muss eine Immobilie der wachsenden Schlagzahl in einer modernen Arbeitswelt nicht nur folgen können, sondern auch selbst Impulse geben.

Etwa den, die Fahrt ins Büro immer öfter mit dem Fahrrad zu absolvieren: Hierfür gibt es im voll ausgestatteten Untergeschoss neben sicheren Stellplätzen fürs Bike auch Duschen, Umkleiden und Spinde.

Wissen, wo man steht: Ein eigens für PANDION BEAT entwickeltes Signaletik-Konzept macht auch Erstbesuchern die Orientierung leicht. Zum Beispiel in der besonders hell gestalteten Tiefgarage.

fakten PANDION BEAT

Anzinger Straße 23, 81671 München

Fertigstellung ab Ende 2021

Gesamtfläche 29.000 qm

teilbar ab ca. 400 qm bis ca. 4.600 qm pro Etage

6 bzw. 10 Stockwerke

Erschliessung
  • 2 Hauptadressen
  • 4 Erschließungskerne
  • 8 Lifte von den UGs bis in die Bürogeschosse
  • Tiefgarage mit 234 Einzelstellplätze, E-Ladestation auf Wunsch
  • 11 Motorradstellplätze
  • 232 Fahrradstellplätze mit Akkuladestation
  • Getrennte Dusch- und Umkleidebereiche mit Spinden
Klimatisierung
  • Kombinierte Heiz-/Kühldeckensegel
  • Mechanische Be- und Entlüftung
  • Außenliegende Verschattung
Energie
  • Entspricht Energieeinsparverordnung (EnEV) 2016
  • Angestrebte Zertifizierung: DGNB Gold

quartier am puls der zeit

Wie viele Metropolen weltweit ist auch München einem Wandel unterworfen, der große Chancen mit sich bringt: Aus ehemaligen Produktions- und Industriestandorten werden lebendige Stadtquartiere wie der New Yorker Meatpacking District, Kings Cross in London oder eben das Münchner Werksviertel.

Ein von der gewachsenen Stadt inspiriertes, enges Neben- und Miteinander von Wohnen, Arbeiten, Gastronomie, Kultur, Sport und Bildung prägt die neuen Quartiere. Von der Architektur bis zum Lifestyle – seine urbane Vielfalt macht das Werksviertel für Bewohner, Besucher und Mitarbeiter der Büros gleichermaßen attraktiv.

S-Bahn Ostbahnhof
U-Bahn Karl-Preis-Platz
8 Min.
4 Min.
Mittlerer Ring
Messe
Flughafen
3 Min.
12 Min.
33 Min.
Marienplatz
Messe
Flughafen
18 Min.
15 Min.
45 Min.

inspiration und motivation

Work Life Balance statt Werkstatt und Fließbandarbeit – bei allem Wandel ist das Werksviertel auch weiterhin ein Schauplatz unternehmerischer Aktivitäten und wirtschaftlicher Erfolge. Zwischen Ostbahnhof, Rosenheimer, Anzinger und Aschheimer Straße sind in den vergangenen Jahren neue Arbeitsplätze entstanden. Eine ganze Reihe bekannter Namen sind inzwischen auf den Klingeltableaus der neuen Bürogebäude zu finden.

Die entstehende Branchenvielfalt trägt ihrerseits weiterhin zu einer positiven Entwicklung des Werksviertels bei – und macht es zur idealen Businessadresse für Unternehmen, die auf Motivation, Kreativität und Vernetzung setzen.

mietflächen - in jeder besetzung spielbar

PANDION BEAT zeigt Bandbreite: Wer die gesamte Klaviatur der Office-Organisation spielen möchte, findet hier ideale Voraussetzungen: Die ebenso effiziente wie attraktive Grundrissplanung erlaubt zeitgemäße Kombinationen offener wie geschlossener Raumlösungen – von zweckmäßig bis repräsentativ.

Das Erdgeschoss gewinnt mit zwei Foyers, Innenhof sowie optionalen Gastronomie- und Co-Working-Flächen, einen belebten Charakter. Die Regelgeschosse punkten in der Teamwertung – und die oberen Geschosse mit Repräsentativität und Weitblick.

Erfahren Sie mehr über die verschiedenen Grundrisstypen und loggen sich ein:

Neuanmeldung Login-Bereich

anfrage: kontaktformular

Ich bin an weiteren Informationen interessiert.

Name *:
Strasse:
PLZ Ort:
Telefon *:
E-Mail *:
Wunschkontaktzeit:
Kommentar:
Datenschutz *:
* Pflichtfeld
Close modal